Hier kann man Donnas Erlebnisse und Entwicklung verfolgen. Hoffentlich machen ihre kleinen und großen Abenteuer allen Spaß.

Für die Bilder bis zum 09.07.2010 danken wir ihrer Züchterin Kathrin Augustat vom Zwinger Wild Catty’s
zu den Seiten ,,

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 
18.05.2010
Hallo Welt, Hallo Liebes Tagebuch,
da bin ich, naja wenn man so will, da sind wir! Wir, das sind meine drei Brüder, meine Schwester und natürlich meine Wenigkeit. Ich bin ein Zwilling wie ich gehört habe, weswegen ich wohl auch die Kleinste bin da ich nicht so viel von der Plazenta abbekommen habe. Zwillinge sind wohl bei uns Hunden etwas sehr seltenes, da wir sonst immer einzeln in einer Fruchthülle verpackt sind. So nun geh ich erst einmal schlafen war echt anstrengend Heute.                                     
 

 

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anusch vom Freistaat Thüringen

Mama: Anusch vom Freistaat Thüringen

05.06.2010
Hallo Liebes Tagebuch,
so nun ist schon etwas Zeit vergangen und jetzt weiß ich dass ich ein Deutscher Schäferhund werde so wie meine Mama und mein Papa auf den Bildern. Aber eigentlich ist das auch egal denn wir tun sowieso nicht viel mehr als schlafen und „lecker Milch“ trinken.
PS der Zuchtwart war natürlich auch schon da

Ron vom Ludwigseck

Papa: Ron vom Ludwigseck

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

11.06.2010
Liebes Tagebuch,
das Wetter ist schön und wir dürfen endlich sehen was es noch so alles gibt. Toll hier Draußen aber eigentlich ist trinken und schlafen noch immer am schönsten auch wenn wir nun öfter die Welt erkunden

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

16.06.2010
Liebes Tagebuch,
eigentlich waren bisher alle Zweibeiner immer nett und lustig aber Heute, ich weiß auch nicht! Da kommt doch glatt eine Frau uns besuchen uns ich denke noch toll endlich was los und da nimmt sie einen nach dem anderen hoch und tut uns einfach pieken. Also sowas!  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

23.06.201
Liebes Tagebuch,
ich möchte mal wissen was mit unseren Ohren nicht stimmt? Alles hängt, mmh, selbst wenn ich mich ganz doll konzentriere wollen die Dinger nicht so aussehen wie die von Mama!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

25.06.2010
Hallo Liebes Tagebuch,
ich hätte nie gedacht dass irgendetwas so lecker sein könnte wie Mamas Milch, aber das sogenannte Futter ist auch nicht zu verachten. Es soll ja groß und stark machen, sagt Kathrin unser Mensch, und vielleicht hilft es ja auch mit den Ohren.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

08.07.2010
Liebes Tagebuch,
also lustig ist das nicht! Heute wurden wir schon wieder gepiekt! Außerdem haben wir etwas bekommen was man einen Chip nennt. Der soll uns unverwechselbar machen, pah! Als wenn wir das nicht schon wären! Ach, beinahe hätte ich bei all der Aufregung vergessen zu erzählen dass das gute Futter scheinbar gewirkt hat denn meine Ohren stehen. So jetzt gehe ich mich mit dem Rest vom Rudel, also Tante Floh, Onkel Gray, Mama und meinen Geschwistern etwas schlafen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

09.07.2010
Liebes Tagebuch,
jetzt da wir einen Chip haben sind haben wir auch alle einen festen Namen. Wir grauen heißen Athos, Atze, Afra und ich Anka und mein schwarzer Bruder bekommt den schönen Namen Aron. Ach ja, ich bin immer noch die kleinste aber ich bin auch die einzige wo die Ohren stehen wie eine Eins!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

11.07.2010
Hallo Liebes Tagebuch,
heute ist etwas komisches passiert. Es war wieder sehr heiß, so wie immer eigentlich, als plötzlich Besuch kam. Ein Mann und eine Frau kamen mit Kathrin zu uns und sahen sich meine Schwester und mich ganz genau an. Das kenne ich schon da meine Brüder auch schon einige Besucher hatten. Diese hier waren lustig. Sie haben mit uns und auch mit Mama gespielt. Die Frau hat mit uns gezottelt, auf den Rückengedreht (echt doof), uns hoch gehoben und sogar über uns gebeugt. Nach noch ein paar komischen Spielen haben sie dann noch eine Weile mit Kathrin geredet. Die Frau hatte irgendetwas auf einen Zettel geschrieben und dann sind sie wieder gefahren.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

17.07.2010
Hallo Tagebuch,
da bin ich wieder. Ich glaube Heute war der anstrengendste, aufregendste und irgendwie auch traurigste Tag in meinen (zugebender weise noch recht kurzem) Leben. Alles fing damit an das die Besucher vom letzten Samstag wieder da waren und diesmal war sogar noch eine Frau dabei die scheinbar die Mama von der Frau war. Erst gingen sie ins Haus und blieben dort eine Weile und ich war schon etwas enttäuscht dass sie uns gar nicht besuchen wollten. Doch dann kamen sie mit Kathrin und ich bekam etwas sehr lästiges was Leine und Halsband heißt. Doch vor lauter Aufregung hatte ich nicht mal Zeit um daran zu kratzten. Dann haben sie mich von meiner Mama, den Onkel, Tante und meinen Geschwistern weg getragen. Irgendwie wusste ich nicht ob das so gut war, denn Kathrin wirkte etwas traurig. Aber lange Zeit zum nach denken hatte ich nicht den als wir an einen grünen Auto angekommen waren und die Heckklappe geöffnet wurde saß dort noch ein Schäferhund drin. Ich staunte nicht schlecht noch ein Hund! Kathrin machte noch kurz ein Foto und dann haben sie mich in eine Transportbox gesteckt, zum Glück hatten sie vorher die Decke von meiner Mama reingelegt so dass alles herrlich nach ihr duftete. Ehrlich! Angst hatte ich keine denn der andere Hund schien das alles normal zu finden und machte einen netten, ruhigen Eindruck. Die Leute packten noch viele Sachen die ihnen Kathrin gegeben hatte in das Auto und schon fuhren wir los. Ich war ganz tapfer und habe gar nicht  geweint und als wir kurz anhielten weil ich mal musste und um zu trinken waren wir schon ganz weit weg von zuhause. Die Frau setzte mich auf den Rasen und lockte mich, aber irgendwie hab ich das noch nicht ganz verstanden aber „Candy“ der andere Hund lief dann zu ihr hin und ich einfach hinterher. Ach so! "Anka komm", heißt also zu ihr laufen! Nach dem wir noch etwas Wasser getrunken hatten fuhren wir weiter und im Handumdrehen waren wir in einer richtig großen, wie sagt man? Ach ja Stadt. Ich glaube sie heißt Berlin. So langsam dämmerte mir das ich von nun an hier wohnen würde denn es gab eine Menge Spielsachen und auch ein Hundebett direkt neben den von Candy. Sogar einen eigenen Futter- und Wassernapf habe ich. Cathy wie die Frau heißt legte meine mit gebrachte Decke auf meinen neuen Platz und ich machte gleich mal nach den essen ein Nickerchen. Meine neue Tante Candy und ich haben uns dann noch kurz die Beine vertreten und etwas mit einen Ball (und der war riesig) gespielt. Da ich mich dann abends sogar an Candy kuscheln durfte denke ich dass ich mich auch hier sehr wohlfühlen kann. So jetzt bin ich aber „Hundemüde“ und da es hier bei Candy so gemütlich ist und der Duft aus meiner Decke mich tröstet werde ich jetzt schön schlafen. Mal sehen was noch alles passieren wird!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

22.07.2010 
Hallo Tagebuch,
die erste Woche in meinem neuen Zuhause ist fast vorbei. Eigentlich hat sich alles so denke ich gut entwickelt. Ich gehe nachts nur noch einmal raus, was Dirk (der Mann) und Cathy scheinbar echt gut finden. Candy spielt nett mit mir obwohl ich manchmal eine echte Nervensäge bin. Die Menschen die hier wohnen, und außer Cathy und Dirk wohnen noch ihre Jungen Sven und Robin hier, können mich kaum bändigen weil ich immer etwas neues finde was ich dringend erforschen muss. Cathy sagt ich bin ein „Hundetornado“, aber das muss was lustiges sein da sie dabei immer lacht. Gut sie werden schon recht haben da ich immer in Bewegung bin und gerne durch die Gegend donnere. Übrigens seit ein paar Tagen nennen sie mich immer Donna, scheine wohl einen neuen Namen zu haben

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

23.07.2010
Liebes Tagebuch,
Heute wurde ich eingeschult! Obwohl eigentlich die Welpen immer sonntags auf den „Platz“ sind war ich schon heute da. Wir waren dort mit Xana, einer Holländischen Herder Hündin und ihren Menschen Andi und Yasmin verabredet, damit wir Lütten noch vor dem Training der Großen etwas Spielen und uns alles ansehen können. 
Na zum ansehen gab es dann auch eine Menge. Anfangs fand ich alles etwas unheimlich vor allem das „Wackelbrett“ aber wenn man mich so nett mit Hundeleberwurst aus der Tube lockt dann muss ich doch alles machen, oder? Hier ist mir dann auch gleich noch was aufgefallen wie bei den Treppen und dem Auto durfte ich nur überall rauf aber nirgends runter, da wurde ich immer gehoben, komisch oder? Aber Frauchen meinte das man Jungehunde keine stauchenden Hindernisse oder Sprünge machen lassen sollte da das nicht so gut für die Gelenke wäre, keine Ahnung aber wenn sie es sagt!
Später durfte ich dann mit Xana toben das hat Spaß gemacht und alle Menschen haben gelacht und gemeint das wäre – Deutschland gegen Holland, ähhh? Tja und was soll ich sagen, ich war dann so müde das ich es beinahe noch nicht mal bis nach Hause geschafft habe. Also gute Nacht Liebes Tagebuch.
 

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

24.07.2010
Hallo Liebes Tagebuch,
meine Menschen sind heute ziemlich früh verschwunden zum Glück war Robin und seine Freundin Nele noch da. Naja ich bleibe auch schon ein paar Minuten allein sogar ohne Candy! Aber wer will das schon! Was wollte ich doch gleich erzählen? ach ja, Als Cathy und Dirk wieder zurück kamen hatten sie Beate und Ralf bei und was soll ich sagen! Noch ein Hundekind! Es war ein kleiner Labrador (die haben komische Ohren) mit Namen Enya. Das war so spannend, weil ich erst dachte dass es auch bei uns wohnen würde aber Candy hatte gleich klar gestellt das das nicht in Frage käme. Aber dann stellte sich heraus dass es bei Beate wohnen würde. Enya war richtig lustig und ich hoffe dass wir Freunde werden.

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

26.07.2010
Hallo Liebes Tagebuch,
Heute war Enya zu besuch. Sie hat sich prächtig bei Beate eingelebt und weil ihr Frauchen heute arbeiten muss darf sie bei mir zum spielen, toll. Erst haben wir auf der Wiese getobt und Enya hat mir als Labrador gezeigt was man mit Wasser machen kann, nämlich richtige Sauereien. Dann haben wir den Wassernapf entführt bis Cathy gesagt hat das Schluss ist mit planschen. Aber nach dem Essen und einen Mittagsschläfchen waren wir wieder draußen. Da hatten wir dann meinen großen Stoffelefanten mit und konnten toll Tauziehen spielen. Wir haben solange gerauft und getobt bis Candy völlig genervt war. Schade das Enya wieder nach Hause musste aber da wir auch in derselben Schule sind ist das nicht ganz so schlimm.
     

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

28.07.2010
Hallo Tagebuch,
ich war mich heute beim Tierarzt vorstellen. Frauchen sagt das es gut wäre wenn man mal nur so dorthin geht um sich alles in Ruhe anzusehen. Gewogen wurde ich dann auch und man glaubt es kaum aber ich wiege bereits 10,5 kg. Am Abend habe ich dann noch eine Tablette die sie vom Tierarzt bekommen hat verabreicht bekommen. Bäh, echt ekelig aber Herrchen sagt das es den Würmern noch weniger schmecken wird

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

05.08.2010
Liebes Tagebuch,
also lustig ist das nicht! Heute wurden ich schon wieder gepiekt

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

08.08.2010
Hallo Tagebuch,
die Welpenstunde war heute echt wieder klasse aber das Beste war am Ende, da habe ich mit Thomas etwas gezottelt und alle haben sich gefreut. Vor allem Cathy und Thomas den der ist bei uns „Helfer“, was auch immer das heißen soll. Egal ich hatte Spaß!

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 
24.08.2010
Hallo Tagebuch,
jetzt habe ich eigentlich das ganze Rudel nach und nach kennen  gelernt und es war gar nicht so einfach sich zu merken wer sie alle sind und was ihre Positionen im Rudel ist, aber jetzt glaube ich habe ich es begriffen. Heute durfte ich das erste mal mit auf die große Waldrunde gehen wo ich doch sonst nur immer kleinere Strecken mit durfte. War total spannend und Onkel Buddy hat mir mit Candy gezeigt wie toll im Wasser spielen ist. War ganz anders wie bei  Kathrin und meiner Mama im Planschbecken.

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

25.08.2010
Hallo Tagebuch,
ich weiß was ich mal werden möchte! Schutzhund!!! Wir waren heute mal wieder in Schönwalde auf den Platz und dort durfte ich mit Xana, Candy und Diego einen jungen Boxer eine Ringhetze mit machen. Das hat so ein Spaß gemacht auch wenn Thomas gesagt hat das das heute eine Baby und Senioren Hetze war. Hauptsache wir hatten Spaß.

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

01.09.2010
Liebes Tagebuch,
tja, so kann es gehen! Ich komme aus den Auto und denke toll Schönwalde da können wir wieder Zotteln und dann? nichts da! Heute durfte nur Candy. Ich durfte nur Unterordnung machen, aber das ist auch ok weil ich auch da immer schön an meine Beißwurst zotteln darf wenn ich brav mit mache. Klar dass ich so eine Musterschülerin bin

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

03.09.2010
Hallo Tagebuch,
jetzt kenne ich auch Cathys anderes Hobby „Fotografieren“ und man glaubt es kaum aber Modeln ist wirklich anstrengend. Aber das Ergebnis ist doch ganz gut, oder?

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

05.09.2010
Hallo Liebes Tagebuch,
Frauchen musste heute Andi bei den Welpen vertreten, so dass ich heute mit Dirk mitgemacht habe. War auch mal lustig und Herrchen war richtig stolz weil ich schon alles Mögliche so gut kann. Später durfte ich noch, nach dem Candy fertig war, mit Frauchen etwas im Revier Spielen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 
06.10.2010
Liebes Tagebuch,
eins kann ich mit Sicherheit sagen, Pferde sin gruselig! Ich habe zwar praktisch vom ersten Tag seit ich hier bin Pferde kennen gelernt weil Frauchen gesagt hat das es wichtig wäre aber heute bei Nicole fand ich die vielen Pferd so gruselig das ich mich bei ihr unterstellen musste

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

14.10.2010
Hallo Liebes Tagebuch,
lange nichts mehr geschrieben. Aber ich war in letzter Zeit sehr beschäftigt da es so viele Blätter zu jagen und zu fangen gibt. Frauchen meint es ist Herbst und ich dachte schon die Bäume wären kaputt. Egal ich finde es toll.

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

24.10.2010
Hallo Tagebuch,
als wir heute auf dem Platz waren habe ich mich schon gewundert das Patty und Timmy nicht da waren, wo sie sonst immer da sind. Aber als sie dann später am Nachmittag doch gekommen sind hatten sie ein Hundebaby, komisch ich wusste gar nicht das sie Tragend waren. Naja, auf jeden fall werde ich das Colliebaby mit Namen Maybe jetzt öfter sehen da es bei Onkel Timmy wohnt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

31.10.2010
Hallo Liebes Tagebuch,
wir waren heute wieder im Wald und es war sogar mal ein neuer Hund dabei, wirklich spannend. Das fand besonders Enya den es war ihre Freundin die auch ein Labrador ist. Naja, ist auch egal den wir konnten wieder nach Herzenslust toben.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

26.11.2010
Liebes Tagebuch,
komisch heute komme ich aus dem Haus und da war über all dieses Zeug. Es war weiß und echt kalt. Candy war ganz aus dem Häuschen. Lustig war es schon in dem Zeug rum zu Springen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

27.11.2010
Hallo Tagebuch,
das weiße Zeug ist noch da aber ich weiß immer noch nicht wofür. Wir sind heute lange gefahren und Frauchen meinte ich müsse nur zugucken da das Obedience Gemeinschaftstraining noch nichts für mich wäre. Aber dann hatte Candy so einen schlechten Tag das Frauchen meinte ich dürfte mal probieren mit in die Gruppe zu gehen. Wer jetzt gedacht hätte dass ich das nicht kann der lag daneben und weil mich viele noch nicht kannten hatte kaum einer, wegen meiner Größe, gemerkt dass ich erst gut sechs Monate alt bin. Ja wir, Frauchen und ich, haben ja auch viel gearbeitet, das mir die Unterordnung schon recht locker von den Pfoten geht. (wir sind auf dem Bild ganz links)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

02.12.2010
Liebes Tagebuch,
jetzt weiß ich warum Candy bei dem Schnee so aus dem Häuschen war. Heute Morgen als ich aus dem Haus komme ist alles weg! Die ganze Wiese! weiß, kalt und unendlich weich. Man kann seinen Kopf ganz tief hinein stecken und drin herum springen, ich bin begeistert. Alle Büsche und Bäume haben weiße Mützen und ich habe gleich mit Candy getobt!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

04.12.2010
Hallo Tagebuch,
der Schnee ist noch mehr geworden. Ich weiß zwar nicht wie das geht, aber ich könnte die ganze Welt umarmen. Heute Mittag waren wir mit Enya auf den Feldern und haben wie die Verrückten getobt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

07.12.2010
Liebes Tagebuch,
ich hätte nie gedacht das das mal passieren könnte aber heute ist es dann doch geschehen! Candy ist der Kragen geplatzt und nun habe ich ein kleines Loch im Ohr. Naja, ich ärger sie auch zu gerne und weil ich in letzter Zeit immer frecher geworden bin musste das wohl mal passieren. Obwohl ich geschrien habe wie am Spieß hat Frauchen nur kurz das Blut abgewischt und gemeint dass so was von der Pubertät kommt. Blöde Pubertät!!!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Liebes Tagebuch,
ich war heute bei Gabi und Frodo zu besuch. Gabi die echt viel Ahnung von uns Schäferhunde hat, weil sie mal Züchterin (von der Zitadellenburg ) war, hat mich dann mit einem richtigen Körmaß gemessen und Frauchen hat nicht schlecht gestaunt das ich schon 58,5 cm groß bin. Aber das ist ok weil ich auch schon 26 kg wiege. Frauchen meint ich könnte nun mal langsam machen, weil ich sonst aus den Standard wachse. Was auch immer das heißen soll, ich find mich toll so und Gabi meint auch das ich schick bin. Na dann ist doch alles im Lot, oder?

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

18.12.2010
Hallo Liebes Tagebuch,
Das Rudel hat wieder Zuwachs bekommen und ich bin mir nicht sicher wie ich das finden soll. Gestern habe ich die kleine Lucy kennen gelernt und mochte sie gar nicht und als ich sie beißen wollte hat Frauchen mich auf den Rücken gedreht. Echt doof und peinlich. Also habe ich mich heute extra gut benommen zumal das Wetter einfach zum stänkern zu schön war. Außerdem waren heute noch Floh, Pebbles, Buddy, Enya, Hexe und der wilde Peyton mit da hatte ich eh keine Zeit für den Zwerg

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

19.12.2010
Hallo Tagebuch,
ich war gestern auf meine erste Geburtstagsparty. Natürlich bei Andi, den Herrchen von Lucy und was soll ich sagen die Kleine ist doch ganz nett. Also war ich bei unseren heutigen Spaziergang auch gleich viel netter. Wir waren heute fast der selbe Trupp wie gestern nur das statt Hexe und Peyton die Kimba mit war.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

22.12.2010
Liebes Tagebuch,
es ist schon komisch zurzeit, meine Menschen sin momentan sehr seltsam. Sie sind viel unterwegs zum „einkaufen“ und schmücken die ganze Wohnung! Eigentlich finde ich das auch toll, weil ich fast überall mit darf und so habe ich viele Geschäfte und Einkaufcentren gesehen. Candy meinte es wäre Weihnachtszeit und das ist was ganz besonderes weil die Menschen da immer sehr großzügig sind. Andere Hunde die man so trifft sehen das aber anders und behaupten das die Menschen nur für sich Feiern. Schauen wir mal, wer recht hat!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

26.12.2010
Hallo Tagebuch,
ich habe noch nie so viiieelll in meinen ganzen Leben gefressen. Alles hat damit angefangen dass sich die Leute tatsächlich Bäume in die Zimmer gestellt haben und Candy immer nervösere wurde. Am Freitag war dann der sogenannte Heiligabend und wir sind zu Oma Angelika und Opa Manfred gefahren. Alle Menschen waren Festlich gekleidet und dort war es sehr schön geschmückt. Sie haben Kaffee getrunken, Musik gehört, nett geplaudert und dann gab es Braten zum Abendessen (schade das wir das nicht dürfen, roch echt lecker) und natürlich haben sie immer wieder den Hunden Leckerchen gereicht (weil, ist ja Weihnachten). Aber später war dann noch, wie sagt man? Ach ja Bescherung. Da bekommt jeder Geschenke und auch Candy und ich haben einen riesigen Kauknochen bekommen, weil wir ja immer Artig sind. Tja, so ging das jetzt Tagelang weiter. Am 1’ten Feiertag wie man so sagt, waren wir bei Fabio, Gitti und Alex. Wieder Naschies und Geschenke uns lustiger weise ein Baum im Wohnzimmer. Und dann am 2’ten Feiertag waren wir dann bei Timmy, Maybe, Patty und Hardy. Weil an diesen Tag die Schwestern immer zusammen feiern, komisch meine Schwester Afra war gar nicht da, was eigentlich schade war. Auch hier haben alle, auch die Hunde ordentlich gefuttert weil hier nämlich dir Innereien der Gans Traditionell den Hunden gehören. So nun weiß ich es, Weihnachten ist toll! Auch für Hunde solange sie in einer Hundeverrückten Familie leben. Also Glück gehabt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

31.12.2010
Hallo Liebes Tagebuch,
ich bin sooooooooo müde! Nach Weihnachten wurden die Menschen noch seltsamer. Sie knallten ständig und machten an dauern buntes Feuer am Himmel (Frauchen sagt Raketen). Einige meine Freunde finden das richtig doof und haben Angst. Ich fand das lustig. Frauchen sagte dann wir würden Silvester mit Moni, Thomas und Bärbel, Andi und Beate feiern. Klang gut wieder futtern und Geschenke. Aber da hab ich mich geirrt, denn Silvester tut man zwar auch futtern aber man bekommt nichts Geschenkt (schade eigentlich, oder?). Herrchen hat dann mit den Jungs und Nele Luftschlangen und Girlanden aufgehängten und ich als Saboteurin mitten drin, war echt spaßig. Candy überwachte derweilen das Herstellen des Buffets. Gegen Abend kamen dann die Gäste und na wie soll ich sagen Moni hat uns dann doch etwas mitgebracht (macht sie ja immer), leider war Beate krank und konnte nicht kommen. Für uns Hunde war es auch wie Party den mit den Gästen kamen auch Floh, Pebbles und die kleine Lucy so dass wir nett spielen konnten, schade das Enya nicht gekommen war. Mitten in der Nacht waren plötzlich alle ganz aufgeregt und haben rückwärts gezählt. Anschließend hatten sich alle lieb und die Männer flitzten plötzlich raus. Und dann, man war das aufregend, überall knallte es und der Himmel war nur noch bunt. Ich stand am Fenster und konnte nicht genug davon bekommen am liebsten wäre ich sofort mit raus, was ich leider nicht durfte. Also, knallen kenn ich ja schon vom Hundeplatz, aber das! super so ein Silvester!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

01.01.2011
Hallo Tagebuch,
heute liegt überall rotes Papier und Raketenstöcker herum. Eigentlich tolle Spielsachen aber Frauchen meint das Zeug wäre nicht gut für mich, also höre ich den ganzen Tag „nein, Pfui und lass das“ Hätte ein echt doofer Tag werden können wenn wir nicht unseren Neujahrsspaziergang gehabt hätten. Es war wie immer echt klasse! Außer mir, Candy, Buddy, Floh, Pebbles, Enya war auch Spirit ein Aussie mit. Klar dass wir wieder getobt haben bis der Arzt kommt und da Neujahr war haben wir auch viele andere Hunde getroffen

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

08.01.2011
Hallo Tagebuch,
ich wusste gar nicht dass es so große Knochen gibt! Herrchen sagt der wäre vom Kalb gewesen aber ich bin mir sicher dass er mindestens vom Brontosaurier war, Anfangs wusste ich gar nicht wie ich das Ding bändigen soll, doch dann…habe ich es ratz, fatz weg geputzt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

11.01.2011
Liebes Tagebuch,
Heute gab es eine Fotoshooting mit Timmy und Maybe. Natürlich war auch Candy mit dabei, wir konnten auch ordentlich toben. Frauchen meinte das so langsam ein richtiger Hund aus mir wird. Ach so? was war ich den bisher?

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

15.01.2011
Hallo Liebes Tagebuch,
komisch war es ja schon heute in Schönwalde, ganz ruhig! Es war so gut wie kein anderer Hund da. Frauchen meinte das läge an der Winterpause. Na klar! War ja auch kein Schnee mehr da, also machte der Winter wohl Pause! So hatten Candy und ich den Thomas für uns ganz alleine und ich durfte endlich mal den Ärmel probieren. Tja, ich bin ja auch ein großes Mädchen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

26.02.2011
Liebes Tagebuch,
das Wetter war super und wir, was heißt fast das ganze Rudel, waren heute in den Rieselfeldern. Das war wieder richtig toll, und weil wir jungen Hunde manchmal etwas sehr über die Stränge schlugen, bekam Peyton einen richtigen Anpfiff von seinen Papa, Buddy. Aber es war dann auch wieder alles gut, tja, ein gutes Rudel kann auch so etwas ab. Anschließend waren wir noch in Café Restaurant Montalis um ein Kaffee zu trinken und weil draußen noch ein Pavillon von einer vortägigen Feier stand blieben wir gleich dort. naja eigentlich wollten unsere Menschen nur die anderen Gäste im Restaurant schonen  ! Wir haben dann alle von Carmen einen lecker Hundekeks bekommen. So sollte ein Hundeleben immer sein, oder?

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

10.04.2011
Hallo Tagebuch,
manch mal ist der Wurm drin! Egal wem Frauchen angerufen hat niemand war da. Also sind wir alleine in den Wald gefahren. Da Candy und ich mittlerweile ein super Team sind hatten wir auch so unseren Spaß beim Fangen spielen. Am Wasser konnte ich mir dann mal in Ruhe alles ansehen. Schwimmen mochte ich aber immer noch nicht, da kann Candy sagen was sie will, ich finde schwimmen immer noch gruselig. Naja, Wasser bis zum Bauch reicht doch auch, oder?

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

12.05.2011
Liebes Tagebuch,
heute war nur der "Kids Klub" der Truppe unterwegs, natürlich mit Candy als Gouvernante. Zur Abwechslung ging es mal nach Tegel und wir haben toll getobt und geklettert. Tja, und dann am Wasser konnten Lucy und Enya ordentlich Staunen, weil ich nämlich das Schwimmen im Stößensee geübt hatte. Zugegebenermaßen muss ich eingestehen dass mir die Wendungen noch nicht so gut gelingen und es eher nach ertrinkendem Affen aussieht. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister!

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------

14.05.2011
Hallo liebes Tagebuch,
hier war ich noch nie, aber es war Hammer toll! Als Frauchen sagte das wir an den Grunewaldsee fahren hatte ich ja keine Ahnung! Angefangen hatte es damit dass wir etwas länger mit dem Auto fuhren und auf den Parkplatz das halbe Rudel versammelt war. Dann sind wir ein Stück gelaufen und ich habe gleich geschnüffelt dass hier eine Menge Hunde durch kommen. Und tatsächlich wurden es immer mehr und als wir zum Wasser kamen dachte ich dass ich noch nie so viele Hunde auf einmal frei rumtoben gesehen habe. Ohne meine Freunde wäre es fast schon gruselig gewesen, aber so! Rein in das nasse Abenteuer und allen gezeigt wie ich jetzt schwimmen kann. Naja, wenden ist immer noch nicht ganz mein Ding! Wir haben so getobt das Bärbel und Andi dachten sie könnten Lucy heimlich ein Stück weiter weg ein Spielzeug geben. Als ob das gehen würde! Also alle hin und es geklaut, aber Bärbel hat nur gelacht und mit uns alle gespielt, echt nett. Leider geht aber auch die schönste Runde zu Ende also haben wir uns nach einer Weile auf den Rückweg gemacht. Man glaubt es kaum aber zu guter Letzt hätten wir beinahe die alte Hexe verloren! Wie so was geht? Nun da Hexe schon alt ist und fast taub läuft sie manchmal ohne zu gucken mit den falschen Menschen Beinen mit. Zum Glück haben die Menschen es mitbekommen und Oma Hexe zurückgeholt, da wäre der Peyton aber traurig gewesen wenn seine Hexen Oma weg gewesen wäre. Was soll man sagen am Ende war ich fast froh wieder am Auto zu sein.

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------

17.05.2011
Hallo Tagebuch,
ich will mich ja echt nicht beschweren aber haben den Menschen keine Ahnung wie ein Hund bestätigt werden will?!...Hallo Menschen!!!...möglichst schnell! Oder einfach sehr SCHNELL!!! Ist doch klar!!!!!!  Sonst muss HUND es sich es doch holen kommen.

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------

18.05.2011
Liebes Tagebuch,
Cathy sagte heute hätte ich Geburtstag. Geburtstag??? Naja Candy hat mir dann erklärt das ich heute vor einem Jahr geboren wurde und ich bestimmt was Feines bekommen würde. Sie klang dabei schon etwas traurig weil sie dachte das nur ich was bekäme. Aber wer Dirk und Cathy kennt der weiß auch dass wir dann natürlich beide einen großen Ochsenziemer bekommen haben. War echt lecker! Cathy meinte noch ich würde sicher bald Läufig werden. Da kann man mal sehen, Frauchen passt einfach nicht auf, immer hin laufe ich doch ständig!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

21.05.2011
Hallo Liebes Tagebuch,
oft gehen wir nach unserer Runde noch irgendwo Kaffee trinken oder so und heute waren wir bei uns. Gut, wir Hunde bekommen meistens kein Kaffee obwohl Cathy immer sagt, das Kaffee genau das wäre was mir noch fehlen würde. Warum ich dann nie welchen bekomme ist mir ein Rätsel?!?
....Ach ja, was ich eigentlich erzählen wollte, also heute haben die Menschen bei uns gegrillt und wir bekamen natürlich auch ein paar Hunde "Naschies" Plötzlich hatten sie die Idee uns zu Fotografieren, weil es lustig wäre mal alle "Kragenbären" auf ein Bild zu haben. Also alle raus und sortiert und natürlich wurden dann auch welche mit den "Spitzohren" gemacht. Ja, so ist das wenn Fundogs sich treffen und die Bilder können sich doch sehen lassen, oder?

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------

07.06.2011
Liebes Tagebuch,
eigentlich habe ich es gestern schon gewusst! ich muss sterben, da kann Cathy und Dirk erzählen was sie wollten. Alles fing damit an das ich am Sonntag nach dem Gassi gehen plötzlich ganz schreckliche Schmerzen in meiner Pfote hatte. Cathy hat sich diese auch angesehen aber sie hatte nichts gefunden. Aber es war die Hölle! Und am nächsten Tag konnte ich dann gar nicht mehr laufen. Cathy wollte noch mal schauen, aber da ich schon riesige Schmerzen hatte wenn man von weiten nur in meine Richtung sah, sodass ich dann wie am Spieß schreien musste, ging das nicht. Also fuhren wir zum Tierarzt. Dort tat dann nur der Gedanke das dieser auf meine Pfoten sehen will schon ganz doll weh. Der Arzt sagte dann, er würde mich Sicherheitshalber Röntgen und weil ich so ein, wie Cathy sagte "Theater" machte, sollte mich lieber Dirk halten. Nach einer gefühlten Ewigkeit und viel Schweiß, weil es natürlich Heute extra heiß war, gab es dann Röntgenbilder und was soll ich sagen? "nichts"! absolut "nichts"! Cathy war auf jeden Fall beruhigt weil sie schon denn Verdacht hatte das ich eine Granne im Fuß haben könnte. Nun ich wusste das ich jetzt mein Bein verlieren würde. Als Cathy dann noch meine Pfote am nächsten Tag wie geraten kühlen wollte tat auch das Wasser weh und selbst ein Klebestreifen an meinen Schwanz verursachte Höllenquallen. So und nun schwoll meine Pfote auch noch an, bis sie plötzlich auf ging und das Blut und Eiter nur so spritzten. Alles klar! So sieht also mein Ende aus! Cathy sah das anders, also wieder zum Arzt. Man kann sich nicht vorstellen was ich da alles mit gemacht habe. Zu guter Letzt haben sie mir einen Verband verpasst, schrecklich!!!!....Ach ja! Es war wohl doch eine Granne und es war nicht nett dass alle mich ausgelacht haben weil ich eine Mimose bin. Was soll das eigentlich heißen? Bin ich eine Blume?????

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------

11.06.2011
Hallo Tagebuch,

Schön dachte ich als wir heute nach Schönwald fuhren, endlich wieder Schutzdienst! Doch als wir dort ankamen waren da ganz viele Leute und alle liefen geschäftig umher und ich musste erst mal mit Candy im Auto warten. Na toll! Dachte ich, das kann ja langweilig werden. Und tatsächlich, als Cathy dann zum Auto kam nahm sie nur Candy mit. Vom Platz konnte ich Musik hören und es war auch alles seltsam geschmückt. Mhh? Silvester? Wie oft ist eigentlich Silvester fragte ich mich? Naja, auf jeden Fall kam Candy dann zurück und meinte dass sie an einer Unterordnungsdemonstration mit gemacht hätte. Was auch immer das sein soll klingt erst mal nicht sehr spannend. Dann mehrere Gassirunden später durfte ich dann doch auf den Platz. Aber nichts mit Schutzdiens oder Unterordnung, nee, ich durfte rennen! Und langsam erfuhr ich auch was los war, es war „Tag der offenen Tür“. Und an den machten die Menschen eben lustige Sachen wie eben das Hunderennen. Ja, und rennen das kann ich, da habe ich sogar vergessen das ich eigentlich noch immer schwer Verletzt war. Ach ja, ich bin übrigens fünfte und Candy immer hin dreizehnte von 22 Hunden geworden und als es dann etwas ruhiger wurde durften wir doch noch etwas auf den Platz arbeiten, jippi hey!!!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

16.06 – 19.06.2011
Hallo Liebes Tagebuch,
 
irgend wie habe ich mir fast gedacht das diesen Donnerstag etwas besonderes passieren würde. Aber ich fang mal am Anfang an. Also, schon Mittwoch baute Dirk so eine komische Kiste auf das Autodach und Cathy schleppte lauter Sachen nach Draußen. Am folgenden Morgen sind wir früh aufgestanden um mit dem Auto zu fahren. Seltsamerweise war das jetzt riesig und während wir Maybe und Timmy abholten erklärte mir Candy das nur die Rückbank umgeklappt sei. Später bekam ich mit das Timmy zu Candy meinte, es würde sicherlich wieder zur Ausstellung gehen. Was das ist? Keine Ahnung, aber Maybe und ich waren zu müde um noch mal zu fragen. Nach einer gefühlten Ewigkeit hielten wir an und als Candy den Kopf aus dem Fenster hielt war sie ganz aus dem Häuschen, weil wir ,wie sie sagte am Meer seien. Meer??? Mehr was? Und was dann kam kann man kaum beschreiben. Die Menschen unter ihnen Ines und Patty die in ihrem eigenen Auto gefahren war, bauten lustige Flatterhäuser, die man mit etwas Geschick einreißen konnte, wenn man nur die richtige Schnurr erwischte. So, und dann liefen wir los. Jerry den Ines natürlich auch mitgebracht hatte war fast genauso ungeduldig wie Candy. Als wir dann über eine, Cathy sagt, Dünne gingen traute ich meinen Augen, Ohren und Nase nicht! Wasser! Über all, Wasser und es machte richtig krach mit seinen….ähh…Wellen. Es roch ein wenig nach Fisch und schmeckte herrlich nach Salz. Aber trinken konnte man es nicht. Das einzige was mir am Anfang etwas Angst gemacht hat war das die Wellen immer nach mir griffen wenn sie zum Strand kamen, aber das meinten die gar nicht böse. Jeden Tag sind wir nun von da an, manchmal auch öfter, ans Meer! Außer dem kam dann noch am Freitag Kimba nach und so konnten wir zu sechst in den Wellen und am Strand toben. Tja, so nun weiß ich was Meer ist, nämlich der tollste Ort auf der Welt. Aber was eine Ausstellung ist weiß Ich immer noch nicht. Aber das will ich auch jetzt nicht, denn jetzt will ich erst mal nur noch vom Meer träumen!
 
Hier erfährt man mehr über unsere Reise 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

14.08.2011

Hey Tagebuch,

heute war Sommerfest, was das ist? Naja, so genau wusste ich das auch nicht, obwohl Candy es mir erklärt hatte. Na, fangen wir mal am Anfang an. Wir sind ganz normal zum Platz gefahren und dort waren auch die üblichen Mitstreiter schon da. Gut, das Auto war etwas mehr vollgepackt wie sonst, aber das passiert ja auch öfter.  Plötzlich sind wir direkt auf das Gelände gefahren, was wir sonst nie tun. Okay, dann mussten wir, also Candy und ich im Auto bleiben bis alles Ausgepackt war. Kaum waren wir draußen bauten die Menschen ein riesiges Zelt auf, Dirk sagte Pavillon, auf. Nach und nach fühlte sich der Platz und wir mussten ins Auto obwohl es langsam immer leckerer nach Salaten und Grill roch. Und dann ging es los, Cathy und Ines hatten einen Lustigen, wie sagten sie gleich? Ach ja Geschicklichkeits-Parcours aufgebaut, den nun einer nach einander bewältigen mussten. Man, hat das Spaß gemacht und Candy lief sogar zwei Mal da sie nicht nur mit ihren Kind aus dem Puppyclub lief, sondern auch noch für Kimba die einfach keine Lust zum arbeiten hatte. Leider gab es dann auch noch einen fürchterlichen Regen, aber als der sich legte machten wir noch ein Hunderennen. Was soll ich sagen? Das habe ich sogar gewonnen, toll nicht.

Hier gibt es noch mehr Bilder 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

15.08.2011

Hallo Liebes Tagebuch,

man hatte ich heute Spaß! Nach dem ganzen Trubel von Gestern war es aber auch dringend nötig mal alle viere gerade sein zu lassen. Zum Glück war auch Cathy derselben Meinung und so hatten wir Buddy, Lexxa und Carmen abgeholt. Es ging auf die Rieselfelder und dort haben wir mal so richtig Gas gegeben. Zum Glück war auch noch etwas Wasser in den Becken so dass wir wie die Irren dort herrum toben konnten. Das hatte so viel Fun gemacht dass sogar Lexxa mit getobt hat, obwohl die sonst nie Schmutzig  werden möchte. Dabei dachte ich immer „Aussie“ kommt daher, das Carmen und Cathy immer sagen wenn Buddy sich so richtig ein saut „wie der wieder Aus-sie’t!“ Naja, auf jeden Fall sahen wir dann auch alle aus wie Schweine, zumindest meinte  das Cathy. Ach ja, und dreckig waren wir auch!

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------

22.08.2011

Hallo Tagebuch,

haha! Wir waren heute bei Oma Gitti und Opa Alex und natürlich war auch Fabio da. Wie immer gab es von Opa Kekse und nach einer Weile kamen dann auch Timmy und Maybe mit Patty. Sicher fragst du dich was daran „haha“ war. Also, wie die Menschen so im Wohnzimmer diese fürchterliche Gebräu „Kaffee“ tranken haben wir Hunde eine Hundestraße gebaut, wie das geht? Schaut euch mal die Bilder an. Ehrenwort das war gar keine Absicht. Die Menschen haben gleich gelacht und Cathy hatFotografiert. Tja…Menschen sind eben doch einfach Glücklich zu machen, alles was man braucht ist ein Hund oder in den Fall fünf Hunde!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

25.09.2011

Liebes Tagebuch, 

als ich heute mit Cathy zum Platz gefahren bin hat die gesagt ich müsste heute ganz brav sein weil wir Sichtung hätten und das wäre wichtig. Naja, eigentlich bin ich doch immer brav, oder?  Erst mal war ich schon erstaunt wie viele Hunde mit ihren Menschen gekommen waren und habe mich natürlich aufgeregt, aber dann habe ich gesehen dass ich die fast alle kannte. Gut das Candy auch da war, den die konnte wie üblich nichts aufregen und so habe ich mich einfach an sie orientiert. Eigentlich war es dann auch nicht so schwer da ich nur Sachen machen musste die wir geübt haben. Candy hatte es da viel schwerer da sie die sogenannte Vorprüfung, die auch ein kleines Vereinsturnier war, gleich mit zwei Kindern lief. Ach ja, ich hatte fast vergessen das wir auch raus vom Platz mussten wo wir mit Fahrrad, Auto und Jogger liefen. Und in der Gruppe war ich dann auch ganz brav, obwohl Cathy da bei mir bedenken hatte. Zu guter Letzt war ich bei dem Turnier sogar zweite und Candy mit Emilie und Aimee zweite und dritte bei den Jugendlichen.  So, nun darf ich auf der BH starten. Keine Ahnung was das soll, aber Cathy und Dirk haben sich sehr gefreut und waren stolz wie wir Mädels unsere Sache gemacht haben.

Hier gibt es noch mehr Bilder 

 

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------

04.10.2011 - 13.10.2011

Hey Tagebuch,

so, nun ist Enya wieder weg! Schade eigentlich, aber es war schon klar dass Beate nicht für immer in Texas bleiben würde. Auf jeden Fall hatten wir eine Menge Spaß, auch wenn Cathy und vor allem Dirk schon etwas…genervt waren. Tja, Enya dachte sie könnte sich hier extra Würste raus schleimen aber da hat sie die Rechnung ohne meine Menschen und vor allem Candy gemacht. Nach dem jedoch alle Regeln aufgestellt waren und alle sich daran hielten war es eine echt lustige Zeit, zu mindestens für uns Hunde. Ist schon toll wenn man jemanden hat der immer zum Spielen bereit ist und auch zum Hundeplatz mit kommt.  Gut, sie musste in eine extra Box da ich den Kofferraum nur noch mit wenigen Hunden teile. Aber das war wahrscheinlich auch okay so, dann hatte sie wenigstens eine extra Box, wenn schon keine extra Wurst. Ja, und nun ist der Besuch beendet und Beate hat Enya abgeholt und ich geh jetzt mal ein Nickerchen machen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

05.11.2011

Hallo Liebes Tagebuch,

toll, Schutzdienst! Hatte ich gedacht, aber da fiel mir ein das wir heute BH machen. Ich wusste ja bereits dass ich da mitmachen darf, aber warum hier? Candy war wie immer ganz gelassen, konnte sie auch, weil nur ich etwas machen musste. Okay, dann lag es wohl an mir, die Kohlen für uns aus den Feuer zu hohlen. Das klingt erst mal ganz einfach, doch als wir auf den Platz gingen waren dort lauter fremde Hunde mit ihren Menschen. Zugegebener weise waren nicht alle fremd, nein Ole den ich ohne hin seltsam finde und Lina die ich nicht leiden mag waren auch da! Aber da ich ja schon eine junge Dame bin habe ich mich mal versucht zusammen zu reißen, und es ist mir tatsächlich gelungen nicht rum zu pöbeln. Alle waren echt erstaunt, tja geht doch! Und weil ich schon mal dabei war mich zu benehmen zeigte ich allen mein können und mein bestes Benehmen. Alle haben mich sehr gelobt und am Ende war ich sogar tagesbester Hund.  Klasse! Gewinnen konnte ich auch was und so bekam Cathy eine Urkunde und ich einen leckeren Adventskalender für Hunde. Keine Frage wer hier den größeren Wurf gelandet hat.  Cathy meinte das ich nun ein geprüfter Begleithund  wäre, seltsam da ich sie doch schon die ganze Zeit begleiten tue.

Hier gibt es noch mehr Bilder 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

20.11.2011 

Hallo Tagebuch,

puh, bin ich geschafft!  Aber total stolz, denn ich bin heute wieder eine  Begleithunedprüfung mit Verkehrsteil  gestartet und wir waren wieder gaaaaaanz viele Hunde. Unter ihnen waren auch Enya, Maybe und einige von den älteren Hunden wie Candy, Kimba, Kasimir und Timmy. Natürlich sind die Alten nur aus Spaß gelaufen, da sie ja alle die Begleithundeprüfung schon lange haben. Auf jeden Fall waren wir am Ende 10 Hunde in der Prüfung. Bei so vielen Hunden zog sich natürlich der Tag wie verrückt in die Länge und es kostete mir alle Kraft konzentriert zu bleiben so dass ich echt ein paarmal total blöde vorgeprellt bin. Doch das war nicht so schlimm, denn ich konnte später  wieder punkten weil  niemand so schnell Sitz und Platz aus der Bewegung macht wie ich. Zumindest meint Cathy sie hätte noch keinen Hund schneller gesehen und die hat wirklich schon viele Hunde gesehen. So das wir immer noch massig Punkte bekommen haben. Der Verkehrsteil war dann auch nur noch Formsache. Ganz toll war dann das alle Teams bestanden hatten. Herr Fels der unser Richter war und selber Schäferhunde züchtet fand mich dann auch nicht nur schön sondern meinte auch das aus mir mal was werden könnte. Die Frage ist nur was? ich währe vieleicht gerne,.....weis auch noch nicht, aber wenn man sich das aussuchen kann. Neben bei erwähnt wurde meine Freundin Maybe Tagessiegerin, obwohl Patty beinahe nicht gestartet währe weil Maybe seit Wochen beim Training nur Unfug im Kopf hatte. Tja, unverhofft kommt eben oft!

Hier gibt es noch mehr Bilder 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

zu den Seiten ,,

 

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld